Zeitzeuge ganz nah – Der Besuch von Dietmar Schultke

Sie befinden sich hier: Sekundarstufe II > Neuigkeiten > 14. März 2017

Zeitzeuge ganz nah – Der Besuch von Dietmar Schultke 

Am 7. März 2017 besuchte uns Dietmar Schultke, der Autor, Politikwissenschaftler und Referent für historische Bildung und hielt als Zeitzeuge für die 10.-12. Klasse einen Vortrag zum Thema

 „Keiner kommt durch! – Die Geschichte der innerdeutschen Grenze und der Berliner Mauer von 1945 bis 1990“.  Herr Schultke erzählte uns von seiner Zeit als Grenzsoldat in der DDR, von seiner Brieffreundin aus New York, die in ihm die Reiselust weckte und von seinem Hund, den er während seiner Zeit als Soldat zum Grenzhund ausbilden sollte, was nicht immer ganz gelang.

Besonders spannend waren die Anekdoten über seinen Widerstand gegen das DDR Regime:  als er zum Beispiel bewusst seine Waffe im Wald liegen ließ, somit Gefängnis riskierte oder als er sich weigerte seine Unterschrift auf den Soldatenausweis zu setzen.

Weitere Fragen zu seinem Leben in der DDR und nach der DDR, konnten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss stellen.

Als kleinen Höhepunkt schenkte der Zeitzeuge sein Buch „Keiner kommt durch!“ dem Geburtstagskind der Woche, Vanessa.

Vielen Dank, Herr Schultke für ihre interessante Präsentation!