Suh Hyun Kang forscht beim Erfinderlabor in Marburg

Sie befinden sich hier: MINT > Neuigkeiten > 15. Juli 2014
Forschen für die Zukunft: Das 16. ZFC-Erfinderlabor findet vom 14. bis 18. Juli in Marburg statt. 16 hochbegabte Oberstufenschüler aus ganz Hessen und aus Seoul werden sich bei diesem praxisorientierten Workshop anspruchsvollen Fragen zum Themenkomplex „Nanoanwendungen in Medizin und Physik“ stellen. Darunter auch Suh Hyun Kang von der Deutschen Schule in Seoul (Südkorea).
Kooperationspartner sind die Philipps-Universität und das Chemikum Marburg. Das Erfinderlabor wird vom Zentrum für Chemie (ZFC) in enger Kooperation mit Hochschulen, und Unternehmen organisiert. Dabei werden jeweils acht leistungsstarke Schülerinnen und Schüler ausgewählt, um in vier Teams Grundlagen und Anwendungsszenarien von Zukunftstechnologien zu erproben. Das Interesse ist unverändert hoch: Für die drei Erfinderlabore im Schuljahr 2013/2014 haben sich knapp 200 leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus 72 Schulen beworben. Am Ende dieser Woche findet die Präsentation der Ergebnisse vor namhaften Vertretern aus Forschung, Industrie und Politik statt. Weitere Informationen finden Sie bitte in der  Pressemitteilung.
Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die Unterstützung durch die Lufthansa bedanken, ohne die eine Reihe von besonderen Aktivitäten der DSSI im Bereich der Naturwissenschaften nicht möglich gewesen wäre. So wurde auch die Teilnahme von Suh Hyun Kang am Erfinderlabor in diesen Tagen großzügig von der Lufthansa und dem Schulverein unterstützt.