Erfolgreicher Abiturabschluss und Vorbereitung auf Universitäts-/Berufsleben

Veröffentlicht: 08. November 2018 Sie befinden sich hier: Sekundarstufe II >

„Auf einem Bein steht es sich schlecht!“ – Berufsberatung an der DSSI

Die Leitlinien der Studien- und Berufsberatung an der Deutschen Schule Seoul basieren auf einem Zwei-Säulen-Konzept

Die DSSI bereitet ihre Schülerinnen und Schüler systematisch sowohl auf ein wissenschaftliches Studium als auch auf die praktische Berufswelt vor.

Als eine von nur drei MINT-freundlichen Deutschen Auslandsschulen weltweit, legen wir bei unserer Ausbildung großen Wert auf die propädeutische Arbeit in den Naturwissenschaften.

Dabei tragen wir der Tatsache, dass Englisch die Wissenschafts- und Verkehrssprache ist, dadurch Rechnung, indem wir Chemie auf Englisch und Geschichte bilingual unterrichten.

Im Bereich der Studien- und Berufsberatung liegt unser Schwerpunkt darauf, den Schüler in seiner Entscheidungskompetenz zu fördern. Durch eine Vielzahl von Kooperationsverträgen mit deutschen Universitäten und Institutionen (Halle, TU9, Zentrum für Chemie), Gastvorträgen von Professoren, dem Berufspraktikum, dem jährlichen Career Day und individuellen Beratungsgesprächen mit dem Studienberater, versuchen wir unsere Schüler bestmöglich in ihrer Studien- und Berufswahl zu begleiten. In jährlichen Umfragen werden die Wünsche und Interessen, aber auch die Probleme der Schüler bei der Studien- und Berufswahl eruiert und unsere Beratungsangebote daraufhin angepasst.

Studien- und Berufsorientierung

Die Wahl des Studienfachs und des Studienstandorts kann nur durch die Abiturientinnen und Abiturienten selbst geschehen. Eine Vielzahl an Hilfestellungen und Informationsquellen können diese Entscheidung aber erleichtern. Da das Angebot an Studienfächern mittlerweile äußerst groß ist, kommt man um eine gezielte eigene Recherche nicht herum.

Dein Studien-und Berufsberater an der Deutschen Schule Seoul unterstützt Dich bei Deiner erfolgreichen Berufsorientierung. Hierbei gilt das Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Das bedeutet, es werden Dir Möglichkeiten aufgezeigt, wie Du Deine berufliche Zukunft planen kannst.

Was nicht geleistet wird, sind konkrete Antworten auf Fragen wie „Was soll ich studieren?“ oder auch „Welche Stadt ist zum Studieren zu empfehlen?“. Der Studienberater zeigt Dir die Möglichkeiten auf, wie Du selbst eine auf Deine individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Wahl treffen kannst.

 

Kontakt zum Berufsberater:

Nils Feigl

Email: nfeigl@dsseoul.org

Termine nach individueller Vereinbarung. Erreichbarkeit i.d.R. aber auch im 1. Halbjahr SJ 2018/2019: Montags 13:30-14:00 Uhr (Lehrerzimmer).

Es wird darum gebeten, sich möglichst vorher anzumelden und zu benennen, worum es in dem Gespräch gehen soll. Das kann gerne per Mail (Adresse siehe oben) geschehen oder ihr sprecht mich einfach in der Schule an.

Antworten auf die meisten Fragen bietet mittlerweile das Internet. Die folgende Auswahl an Internetseiten soll es Dir ermöglichen, Deinen Weg in die berufliche Zukunft zu erhellen.

1. Was kann und will ich?

Individuelle Interessen und Begabungen herausfinden

Die Wahl des Studienfachs sollte gut überlegt sein. Grundsätzlich gilt es, sich seiner eigenen Stärken und Schwächen bewusst zu werden, um eine geeignete Studienfachwahl vorzunehmen.

was-studiere-ich.de Kostenloser Online-Test (20min)
studicheck.nrw Prüfen von Studiengängen des Landes Nordrhein-Westfalen
arbeitsagentur.de/bildung/studium „Schritt für Schritt zum passenden Studium“
hochschulkompass.de/studium-interessentest.html Kostenloser Online-Test
ruhr-uni-bochum.de/borakel/ Kostenloser Online-Test „Borakel“ (90min)

2. Welche Studiengänge bieten sich an?

Angebote und Optionen prüfen

Das Angebot an möglichen Studiengängen ist groß. Deshalb ist es unabdingbar, sich mit geeigneten Instrumenten einen Überblick zu verschaffen.

studieren.de Online-Portal zur Studienwahl
studienwahl.de/de/studieren/finder.htm Hilfe bei der Wahl des Studienfaches

3. Wo möchte ich studieren?

Studienstandort bewusst wählen

Nachdem ein Wunschfach gefunden wurde, gilt es den geeigneten Studienort zu finden. Hierbei ist natürlich Grundvoraussetzung, dass das gewünschte Fach auch an dem gewünschten Standort angeboten wird! Daneben sollten Überlegungen zu den Kosten (z.B. variieren die Mietpreise in den Städten stark), Angebot der Universität, persönliche Präferenzen usw. angestellt werden.

study-in.de Deutschland als Studienstandort mit Informationen für ausländische Bewerber
ranking.zeit.de/che/de/ Eines der größten Hochschulrankings
studieren-in-deutschland.org Allgemeine Infos zum Studieren in Deutschland, wie etwa Voraussetzungen, Visum usw.
daad.de Angebote und Informationsseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

4. Wie bewerbe ich mich?

Zentrale Bewerbungen, zulassungsbeschränkte Fächer und Immatrikulation

Es gibt zulassungsfreie und zulassungsbeschränkte Fächer. Es ist unabdingbar, dass man sich rechtzeitig (am besten zu Beginn des Kalenderjahres) darüber informiert, welche Einschränkungen, Fristen, Bewerbungsunterlagen die Universität für mein Fach verlangt. Das ist z.T. recht unterschiedlich, weswegen es schwierig ist, sehr generelle Aussagen zu treffen.

hochschulstart.de Portal zur Information und Bewerbung für zulassungsbeschränkte Fächer
hochschulkompass.de Hinweise und Hilfen für die Bewerbung um einen Studienplatz

5. BAföG, Stipendien und Finanzierungstipps

Staatliche Förderungen und Stipendien helfen, das häufig knappe Budget aufzustocken und ein intensives Studieren zu ermöglichen. Auch hier gilt, dass sich rechtzeitiges Informieren lohnt, weil, egal ob BAföG oder Stipendium, auch klare Fristen einzuhalten sind.

bafög.de Offizielle Seite des Bundesministeriums zum BAföG
Bafoeg-rechner.de Berechnen der möglichen Fördergelder
Stipendienlotse.de Umfangreiche Datenbank zu Stipendien

6. Wo soll ich wohnen?

WG, Studentenwohnheime, Zimmersuche

Die Kosten für das Wohnen während des Studiums sind je nach Standort z.T. sehr unterschiedlich. Fakt ist, dass gerade in Großstädten der bezahlbare Wohnraum limitiert ist. Eine rechtzeitige und gewissenhafte Wohnungs- oder Zimmersuche erhöht die Chancen, seine Wünsche und Vorstellungen zu einem angemessenen Preis auch umgesetzt zu bekommen.

wg-gesucht.de Anzeigenportal für Wohngemeinschaften, Wohnungen usw.
studentenwerke.de/de/content/wohnen Informationen zu Studentenwohnheimen und Tipps zur Wohnungssuche

 7. Welche Alternativen habe ich?

Ausbildung, „gap year“, mal was anderes

Es gibt neben dem Studium zahlreiche Optionen, wie man die Zeit nach der Schule sinnvoll nutzen kann. Neben einer echten Alternative zum Studium, nämlich eine Ausbildung zu absolvieren, nehmen immer mehr Schulabgänger eine „Auszeit“, um zu reisen, Praktika zu absolvieren oder sich sozial zu engagieren.

arbeitsagentur.de/bildung/ausbildung Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Ausbildung
bundesfreiwilligendienst.de Informationen rund um die geförderten Möglichkeiten des sozialen Engagement, z.B. das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)
daad.de/ausland/praktikum/vermittlung/de/262-praktikumsboersen-weltweit/ Ratgeber für weltweite Praktika

8. Wie bewerbe ich mich erfolgreich?

Egal, ob Studium, Praktika, Ausbildung oder Freiwilligendienste: Eine Bewerbung ist meist die Chance auf eine Eintrittskarte in den angestrebten Bereich. Die Bewerbungsunterlagen und das Bewerbungsgespräch müssen überzeugen, stellen sie doch die persönliche „Visitenkarte“ dar, die dazu helfen soll, sich gegen andere MitbewerberInnen durchzusetzen.

http://bwt.planet-beruf.de/ Online-Portal mit Bewerbungstraining
zeit.de/thema/bewerbungstraining Zahlreiche Artikel zum Thema Bewerbung