Reise in die Vergangenheit

Sie befinden sich hier: Sekundarstufe II > Neuigkeiten > 20. November 2017

Bereits zum zweiten Mal besuchte Herr Keup die DSSI, um den Oberstufenschülern von seiner bewegten Vergangenheit zu berichten. Seine Erzählungen über seinen gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR sowie die damit zusammenhängende Inhaftierung und Ausweisung gaben den Schülerinnen und Schülern einen emotionalen Einblick in die Geschichte des geteilten Deutschlands. Als Zeitzeuge haben die Worte von Herrn Keup besondere Wirkung erzielt, da er authentisch seine Biographie in den Kontext der historischen Entwicklungen setzte.

Darüber hinaus berichtete Herr Keup dem Auditorium auch von den Erlebnissen aus seiner Nordkoreareise sowie den Eindrücken seines Besuchs eines Flüchtlingscamps für Nordkoreaner in Südkorea. Dabei ging es auch um die Ähnlichkeiten sowie die großen Unterschiede zwischen den Situationen des ehemals geteilten Deutschlands und Koreas.

Wir danken Herrn Keup für seinen erneuten Besuch sowie der deutschen Botschaft Seoul für die Organisationshilfe und freuen uns schon jetzt auf ein mögliches erneutes Wiedersehen an unserer Schule.

Nils Feigl