PASCH-Fest 2017 an der DSSI

Sie befinden sich hier: Sekundarstufe II > Neuigkeiten > 21. Juni 2017

Auch in diesem Jahr konnte sich die DSSI beim PASCH-Fest wieder in bester Form präsentieren. Am Samstag, dem 10.6. ab 09.30 Uhr kamen über 40 Deutsch-Schülerinnen und Schüler aus ganz Korea – und auch drei Schüler und Schülerinnen aus unserer Klasse 11 – an die DSSI, um am diesjährigen PASCH-Fest teilzunehmen.

Das Thema 2017 war: Start-up. Dabei sollten die Schülerinnen und Schüler in schulübergreifenden Teams gemeinsam ein Konzept für ein deutsch-koreanisches Start-Up entwerfen und präsentieren. Einen wichtigen Input zu diesem Thema bekamen sie vorab von Robert Liebhart, einem Deutsch-Koreaner, der selbst erfolgreich seine Unternehmensidee in Korea verwirklicht hat und wichtige Hinweise aus der Praxis geben konnte.

Die Schülerinnen und Schüler hatten dann in vier Gruppen knapp drei Stunden Zeit, sich eigene Ideen und Konzepte für ein Start-Up zu überlegen und diese für die am Nachmittag im Goethe-Institut erfolgende Präsentation auszuformulieren. Ging es doch darum, eine Fachjury vom eigenen Konzept zu überzeugen und die Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis zu stellen. In der Jury saßen Imke Grote, Kanzlerin der Botschaft Seoul, Hyunjeong Kim, die an der Gründung der koreanischen Version von Lieferheld namens Yogiyo beteiligt war, und Robert Liebhart.

Am Nachmittag fanden dann in einem Festakt am Goethe-Institut die Präsentationen der einzelnen Start-Ups statt. Die Ideen der Teams waren höchst unterschiedlich und vielfältig. Ein Team präsentierte eine App für die Vermietung von Food-Trucks für Feste, ein Team hatte die Idee, Hersteller und Käufer von Schuhen über eine App zusammenzuführen, sodass der Käufer ganz individuelle Wünsche direkt angeben konnte. Ein weiteres Team hatte vor allem den Kulturaustausch im Blick und bot die Vermittlung von Reiseführern für Individualreisende an. Das vierte Team hingegen hatte eine Möglichkeit entwickelt, wie man beim Öffnen des Kühlschranks Energie sparen kann.

Alle Ideen und Präsentationen wurden nach bestimmten Aspekten bewertet und entsprechend ausgezeichnet. Zum Abschluss fand noch eine Breakdance-Vorführung statt, mit dem das PASCH-Fest 2017 ausklang.

Bildrechte: Goethe-Institut Korea/Ozak