Ostasienspiele

Sie befinden sich hier: Ostasienspiele > Neuigkeiten > 24. Juni 2015

Nach einem harten, einjährigen Training für die diesjährigen Ostasienspiele, reisten wir mit größtem Ehrgeiz in der ersten Juniwoche nach Peking.

Bereits am ersten Tag zeigte das Team eine lobenswerte Leistung. Eric Oancea erzielte im 100-Meter-Sprint eine Bronzemedaille und Sören eine Goldmedaille im Cross Lauf.

Im Hochsprung waren wir dieses Jahr ebenfalls besonders erfolgreich. Moritz Stehle sprang locker über die 1,45 Meter hohe Latte und holte sich damit bei den Jungen eine Goldmedaille. Der Teamgeist und die Motivation stieg, als Eric Oancea und Teo Menne einen besonderen Sieg errangen: Sie holten bei  der Höhe von 1,75 Metern einen Doppelsieg Gold und erzielten dabei den Rekord im Hochsprung.

Außerdem zeigte Tobias Schramm beim Turnen seine dehnbaren Seiten und konnte den 3. Platz belegen.

Im Fußball Halbfinale gewannen die Jungen eine Bronzemedaille und in einem äußerst spannenden Basketballspiel gegen die Deutsche Botschaftsschule Peking erreichten sie knapp den 2. Platz.

Leider konnten die Mädchen sich dieses Jahr über keine Medaille freuen, jedoch trafen sie trotzdem einige Basketballkörbe und verloren in allen 4 Spielen nur sehr knapp gegen die Auslandsschulen.

Im Großen und Ganzen ist das komplette Team dankbar, für die tolle Gelegenheit, an den Ostasienspielen teilgenommen zu haben.

In den fünf Tagen konnten wir viele neue Kontakte schließen und die interessante Metropole Peking erkunden.

Wir möchten gerne ein riesiges Dankeschön gegenüber unseren Coaches ausdrücken, die uns durch das ganze Jahr hindurch im Training unterstützt, sowie motiviert haben,


Außerdem wollen wir der Deutschen Botschaftsschule Peking für die zeitaufwändigen Vorbereitungen danken.

Zuletzt wollen wir unseren Gasteltern ein Dankeschön ausrichten, die uns liebevoll versorgt und aufgenommen haben.

Wir freuen uns auf die kommenden Ostasienspiele im Jahre 2017 in Hong Kong!

 

Sarah Stackmann & Celina Jisa (Klasse 9)