Aufbau & Konzept

Veröffentlicht: 19. Oktober 2017 Sie befinden sich hier: Kindergarten >

Pädagogische Zielsetzung

Im Kindergarten der DSSI arbeiten wir mit dem teiloffenen Konzept und bieten den Kindern die Bildungsbereiche der deutschen Orientierungs- und Bildungspläne für den Elementarbereich an.

Der Begriff „teiloffene Arbeit“ beschreibt ein pädagogisches Konzept, dass sich an den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder orientiert und sie ganzheitlich in ihren Tätigkeiten unterstützt. Da Kinder gleichen Alters nicht immer auf dem gleichen Entwicklungsstand sind, und ein eigenes Lerntempo haben, finden sie im offenen Konzept vielfältige Möglichkeiten für sich. Wir möchten darauf eingehen und so gezielter die Entwicklung unterstützen. Wir arbeiten mit den Kindern projektorientiert in Kleingruppen innerhalb dieser Bildungsbereiche. „Teiloffen“ heißt für uns auch, auf die unterschiedlichen Kinder, ihre Bedürfnisse, Gefühle, (Ängste und Freuden) eingehen zu können. Die teiloffene Arbeit schlieβt die konstruktive Zusammenarbeit mit den Familien und der Schule ein.

Wir sehen das Kind als grundsätzlich aktiv, neugierig und interessiert an. Daher gestalten die Kinder ihren Tagesablauf bewusst mit und erfahren ihre persönliche Wichtigkeit in der Gruppe, im Konzept. Sie sind durch diese Partizipation aktive Gestalter und Akteure im gesamten Kindergarten, vor allem aber ihrer eigenen Entwicklung. Wir Erwachsene vertrauen darauf, dass die Kinder in selbst initiierten, selbst gesteuerten und selbst geregelten Situationen sich optimale Lernvoraussetzungen schaffen können. Eine herausfordernde Umgebung zum Handeln und Spielen bieten die verschiedenen Lernbereiche der einzelnen Gruppenräume. Zudem führen wir Ihre Kinder an die noch nicht für sich entdeckten Bereiche heran, zeigen ihnen neue Themengebiete, wecken ihr Interesse sich auf Neues einzulassen und helfen ihnen dabei sich Kompetenzen schrittweise und spielerisch anzueignen. Wir, die Erzieher/innen sehen uns als Entwicklungsbegleiter und Co- Konstrukteur im kindlichen Lern- und Entwicklungsprozess.

Ganzheitliche Erziehung

nursery_img01Die pädagogische Arbeit des Kindergartens der Deutschen Schule Seoul International basiert auf den Prinzipien der ganzheitlichen Erziehung. Dabei sind die Kinder Selbstgestalter ihrer Entwicklung, Erzieher fördern und fordern sie im Hinblick auf ihre Bedürfnisse und Interessen.

Das Erzieherteam, bestehend aus ausgebildeten pädagogischen Fachkräften, entwickelt für jedes Kind ein individuelles pädagogisches Profil und kann somit gezielt auf die Anforderungen und Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen. Ziel dieses komplexen Systems ist es, flexibel und vielfältig auf tägliche Anforderungen reagieren zu können und den Kindern optimale Möglichkeiten zur Entwicklung zu bieten. Dabei werden zahlreiche Aktivitäten und Lernsituationen organisiert, welche Raum zum Fragen, Forschen, Handeln und Lernen geben.

Studienfahrten & Exkursionen

nursery_img02Im Kindergarten der DSSI arbeiten wir mit dem teiloffenen Konzept und bieten den Kindern die Bildungsbereiche des Thüringer Bildungsplans für Kinder bis 10 Jahre an.

Der Begriff „teiloffene Arbeit“ beschreibt ein pädagogisches Konzept, dass sich an den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder orientiert und sie ganzheitlich in ihren Tätigkeiten unterstützt. Da Kinder gleichen Alters nicht immer auf dem gleichen Entwicklungsstand sind, und ein eigenes Lerntempo haben, finden sie im offenen Konzept vielfältige Möglichkeiten für sich. Wir möchten darauf eingehen und so gezielter die individuelle Entwicklung unterstützen. Wir arbeiten mit den Kindern projektorientiert in Kleingruppen innerhalb dieser Bildungsbereiche.

„Teiloffen“ heißt für uns auch, auf die unterschiedlichen Kinder, ihre Bedürfnisse, Gefühle, (Ängste und Freuden) eingehen zu können. Die teiloffene Arbeit schließt die konstruktive Zusammenarbeit mit den Familien und der Schule mit ein.

Kinder sind aktive Gestalter im Kindergarten

nursery_img03Wir sehen das Kind als grundsätzlich aktiv, neugierig und interessiert an. Daher gestalten die Kinder ihren Tagesablauf bewusst mit und erfahren ihre persönliche Wichtigkeit in der Gruppe,im Konzept. Sie sind durch diese Partizipation aktive Gestalter und Akteure im gesamten Kindergarten, vor allem aber ihrer eigenen Entwicklung. Wir Erwachsene vertrauen darauf, dass die Kinder in selbst initiierten, selbst gesteuerten und selbst geregelten Situationen sich optimale Lernvoraussetzungen schaffen können. Eine herausfordernde Umgebung zum Handeln und Spielen bieten die verschiedenen Lernbereiche der einzelnen Gruppenräume.

Struktur

In unserem Kindergarten arbeiten ausschließlich hoch qualifizierte und motivierte pädagogische Fachkräfte. Durch regelmäßige Fortbildungen werden Ihre Kinder bei uns immer nach den neuesten Erkenntnissen der pädagogischen Entwicklung betreut und gefördert.

Wochenplan

Der Wochenplan 2017-2018 zum Download:

Gruppenstruktur

  • Der Kindergarten bietet zurzeit zwei altersgemischte Regelgruppen für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren an. Die Baumgruppe und die Feuersterngruppe haben eine Kapazität von maximal 17 Kindern.
  • Zusätzlich bieten wir eine Gruppe für unsere Kleinsten an. In der Wiesengruppe werden maximal zehn Kinder im Alter von 18 Monaten bis drei Jahren betreut.

Vorschule

  • Unsere Vorschulkinder erhalten in ihrem letzten Kindergartenjahr eine zusätzliche Vorbereitung auf die Grundschule. An sechs bis acht Stunden pro Woche werden Sie von einer erfahrenen Fachkraft mit einem speziell für diese Altersgruppe entwickelten Programm auf die Anforderungen der Schule vorbereitet.

Deutsch als Fremdsprache (DaF)

  • Kinder, die nicht Deutsch als Muttersprache sprechen werden von zwei erfahrenen Fachkräften zusätzlich im Spracherwerb unterstützt, damit die Kinder später in der Schule problemlos dem Schulcurriculum folgen können.

Unsere Räumlichkeiten bestehen aus:

  • 3 großen, hellen Funktionsräumen
  • einem gemeinsamen Pausenhof mit der Schule als Außenspielbereich mit Sandfläche, Klettermöglichkeiten und einer Fläche für Fahrzeuge und Bewegungsspiele
  • einem Spielbereich auf dem Dach für die Kinder der Wiesengruppe
  • einer Turnhalle mit vielfältigen Sportgeräten
  • einer Lernlandschaft für die Vorschule und die DaF Kinder (in Planung)
  • einem Differenzierungsraum für Kleingruppenarbeit (in Planung)