Elektromobilität: Kluge Köpfe denken in die Zukunft

Sie befinden sich hier: Sekundarstufe I > Neuigkeiten > 20. Februar 2017

Das 21. Zentrum für Chemie-Erfinderlabor ging am Freitag, den 20.01.2017 im Goethe-Gymnasium in Bensheim (Hessen) ins Finale. Acht hochbegabte Schülerinnen und acht hochbegabte Schüler aus 16 Schulen, ausgewählt aus 200 exzellenten Bewerbern aus ganz Hessen und der Deutschen Schule Seoul International, hatten sich eine Woche an der Hochschule Rhein-Main (Rüsselsheim) mit dem Thema „Elektromobilität“ beschäftigt. Darunter auch Dongha Lee aus Klasse 11. Vor großem Publikum, darunter Prominenz aus Wirtschaft, Hochschule und Ministerien präsentierten die Schülerteams zum Abschluss ihre Forschungsideen und Lösungswege.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Firma Merck (Darmstadt) für die großartige finanzielle Unterstützung  bedanken, ohne die eine Teilnahme des Schülers nicht möglich gewesen wäre.

Außerdem gilt unser Dank auch dem Team des Zentrums für Chemie, das es uns als einzige Auslandsschule ermöglicht am Netzwerk Schule 3.0 und den Erfinderlaboren teilzunehmen.

Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz

Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz

Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz

Zentrum fuer Chemie. Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz

Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz

Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz

Erfinderlabor. Bild: Sascha Lotz