Die 1. Klasse erobert Nami Island

Sie befinden sich hier: Grundschule > Neuigkeiten > 25. Juni 2014

Schon lange waren die Kinder aufgeregt, denn die erste Klassenfahrt stand an. Wo fahren wir hin? Wie ist es da? Was können wir da machen? Gibt es da Eis und können wir ganz lange aufbleiben?

Es waren viele Fragen zu klären und viel zu organisieren. Besonders bei der Organisation wurden wir kräftig und umfassend unterstützt von den Elternvertreterinnen Frau Kortmann und Frau Feldner, sowie ganz besonders von Frau Karasek und Frau Jeon. Vielen, vielen Dank dafür!!

Am Montag ging es dann endlich los. Der Schulbus brachte uns zur Fähre nach Nami Island, wo wir schon mit Schwimmwesten erwartet wurden. Nach sicherer Überfahrt schafften wir es gerade noch, ein wenig zu essen und die Koffer zum Hotel zu bringen, bevor uns ein riesiger Wolkenbruch dazu zwang, erst einmal Unterschlupf zu suchen.

Doch irgendwann machte der Himmel eine Pause, so dass wir unser Ferienhaus beziehen konnten. Als alle Koffer ausgepackt und alle Betten gerichtet waren, hatten wir etwas Spannendes vor. Im Handicraft Shop der Insel besuchten wir die Glasbläser und alle Kinder durften einen eigenen Kettenanhänger aus Glas herstellen.

Danach wollte der Spielplatz erobert werden. Der Regen hatte herrliche Pfützen und Wasserlöcher hinterlassen, in denen es sich toll buddeln und matschen lies.

Den Bauch voller Nudeln mit Bolognesesauce ( Danke, Frau Voyatzi!) oder Nudeln mit Ketschup oder einfach nur Nudeln, schliefen alle Kinder ziemlich schnell und friedlich ein.

Am Dienstag war der Wettergott uns gnädiger gestimmt und es schien fast den ganzen Tag die Sonne. So konnten wir viel draußen spielen und endlich auch ein Eis essen. Außerdem besuchten wir die Eco School , wo wir einen Bilderrahmen mit Naturmaterialien beklebten und Seife gossen.

Am Abend haben wir dann noch gegrillt und sind alle müde in die Betten gefallen.

Der  Mittwoch war schon der letzte Tag unserer Fahrt und so musste vor allem gepackt werden. Bis alle Habseligkeiten zusammengesammelt und in den Koffern verstaut waren, dauerte es ein wenig, aber schließlich hatten es jeder geschafft.

Bevor wir zum Abschluss gemeinsam Pizza essen gegangen sind, haben wir noch die Kois im Karpfenteich gefüttert und die Strauße besucht.

Ja, und dann? Dann sind wir nur noch in den Schulbus gestiegen und haben uns zufrieden und ein bisschen müde wieder nach Seoul fahren lassen, wo die Eltern schon auf uns gewartet haben.

Es war eine ganz schöne Klassenfahrt, bei der alle Kinder viel Spaß und nur gaaaanz wenig Heimweh hatten. Noch einmal vielen Dank an alle Mütter, die uns so toll bei der Organisation unterstützt haben, dadurch hatten auch wir Großen viel mehr Spaß und nur gaaaaanz wenig Heimweh!

 

P1000908 - Kopie P1000913 - Kopie P1000917 P1000918 P1000925 P1000929 P1000941 P1000942 P1000945 P1000947 P1000953 P1000954 P1000955 P1000968 P1000969 P1000970 P1000971 P1000983 P1000989 P1010006 - Kopie P1010007 - Kopie P1010009 - Kopie P1010012 - Kopie P1010013 - Kopie P1010016 - Kopie P1010017 - Kopie P1010018 - Kopie P1010021 - Kopie P1010022 - Kopie P1010024 - Kopie P1010027 - Kopie P1010031 P1010035 P1010037 P1010040 P1010044 P1010049 P1010052 P1010053 P1010056 P1010058 P1010059 P1010063 P1010070