Career day 2014 – Experten treffen den Mitarbeiter von morgen

Sie befinden sich hier: Sekundarstufe II > Neuigkeiten > 25. März 2014

Am Samstag, den 22.03.14 war es wieder einmal so weit und es fand zum wiederholten Mal der Career Day an der DSSI statt. 22 Experten aus Wirtschaft und Gesellschaft trafen auf 38 Schüler der gymnasialen Oberstufe der Klassen 10 bis 12, um sich über verschiedene Berufe und ihre Studien- und Ausbildungshintergründe zu informieren.

Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste durch den stellvertretenden Schulleiter Herrn Meier-Schütze unterstrich zunächst der Oberstufenkoordinator Herr Breuer die Bedeutung der Veranstaltung für die Anwesenden. Bereits die Besuche an der DSSI von Präsidenten der Technischen Universitäten in Deutschland (TU 9) in der Vergangenheit, wie auch Kontakte zu bayerischen Universitäten machten es sehr deutlich, dass die Schüler der Auslandschulen mehr und mehr auch im Fokus von Universitäten und Unternehmen aus Deutschland stehen. „Mehrsprachig, flexibel und mobil“ seien unter anderem die Eigenschaften, die Unternehmen und Universitäten in der heutigen Zeit von ihren Mitarbeitern und Studenten erwarteten. Um genau diese Talente und Köpfe frühzeitig mit Unternehmen und Organisationen zu vernetzen und den Schülerinnen und Schülern in ihrer Berufs- und Studienwahlentscheidung hilfreiche Tipps zu geben, mache diese Veranstaltung so wichtig.

Dafür bedankte sich Herr Breuer ausdrücklich bei dem Studien- und Berufsberater der DSSI Herrn Hilsbos, dass dieser sich bereits in seinem ersten Jahr an der DSSI der Organisation und Durchführung der Veranstaltung angenommen hat.

Im Anschluss brachte Herr Hilsbos, der Studien- und Berufsberater der DSSI, seine  Freude darüber zum Ausdruck, dass nach einer langfristigen Planung seit November des vergangenen Jahres nun endlich der große Moment gekommen und es etwas Besonderes sei, wenn Berater und Schüler sich einem Samstagvormittag zu einer solchen Veranstaltung zusammenfänden.

Die Vorstellungsrunde der geladenen Gäste ließ bereits zu Beginn der Veranstaltung erahnen, welch eine hochkarätige Runde sich an diesem Tag zusammengefunden hatte und dass neben sehr informativen Gesprächen, auch für eine gute und angenehme Unterhaltung gesorgt war. Die Palette an Beratern war sehr vielfältig, von Mitbegründern des Internets, über beinahe Astronaut gewordene Leute, bis hin zu Mitarbeitern in den größten oder ältesten Chemieunternehmen, die Experten machten schnell klar, dass die Berufs- und Studienwahl keine leichte Entscheidung darstellt und nicht immer geradlinig verlaufen muss. Dass im Laufe einer beruflichen Entwicklung angefangen bei einer Ausbildung, ein Aufstieg bis an die Spitze eines Unternehmens möglich ist, machte dabei der Vertreter eines großen Hotels deutlich.

Die Vorstellungsrunde verdeutlichte einmal mehr, wie wichtig es ist, sich frühzeitig über den eigenen beruflichen Werdegang Gedanken zu machen und sich von möglichst vielen Leuten Tipps und Ratschläge zu holen, um so die eigenen Interessen und Fähigkeiten am besten einschätzen zu können.

In vier halbstündigen Runden kamen dann die Berater und Schüler zusammen, um sich über die Erfahrungen und Fragen auszutauschen. So konnten die Schülerinnen und Schüler einen relativ einmaligen Einblick in den beruflichen Alltag der Berater gewinnen und sich ein Stück weit die Skepsis und die Vorbehalte bei manchen Berufen nehmen lassen.

Schon in den ersten Pausen konnte man deutlich die Begeisterung auf beiden Seiten der Teilnehmer verspüren, die Berater waren erstaunt, wie strukturiert und zielstrebig die meisten Schülerinnen und Schüler bereits seien und die Schülerinnen und Schüler fanden die Veranstaltung so spannend, dass sie am Ende unbedingt die Namensschilder als Souvenir mitnehmen wollten.

Nach den Beratungsrunden kamen schließlich alle Beteiligten zu einem Buffet zusammen und es war eine große Freude, sichtlich zufriedene und begeisterte Teilnehmer ins Wochenende zu verabschieden.

Eine Umfrage im Anschluss an die Veranstaltung unterstrich nochmals den Erfolg der Veranstaltung, mehr als 80% der Befragten fanden die Veranstaltung sehr informativ.

umfrage 1-w960-h720

Das dabei nicht nur viel geredet wurde, sondern auch die Fragen der Schüler beantwortet wurden, bejahten mehr als 80% der Schüler im Anschluss der Veranstaltung.

umfrage 2-w960-h720

Wir möchten uns nochmals ausdrücklich bei allen Teilnehmern der Veranstaltung bedanken:

Deutsch-Koreanische Industrie- und Handelskammer: Frau Zollmann

Alstom: Herr Scheu

BASF: Herr Staudacher

Bayer: Herr Dr. Krahnert

Bosch: Herr Dr. Kessler

Brose: Herr Halusa

Deutsche Botschaft Seoul: Herr Ahrens

Evonik Industries: Herr Schreibweiss

DAAD: Herr Pollmann

Groz-Beckert: Herr Sciortino

Grand Hilton: Herr Brender

Institut Pasteur Korea: Herr Dr. Windisch

Le Figaro: Monsieur Falletti

Konrad-Adenauer-Stiftung: Herr Dr. Eschborn

Praxis Dr. Ryu-Koetter

Lufthansa: Herr Zimmer

Merck: Herr Snay und Herr Dr. Grund

Psychotherapeutische Praxis Dr. Weyermann

Siemens: Herr Abel

Architekturbüro Tändler: Herr Tändler

Vector: Herr Geyer

Yulchon: Herr Winkler