„Alle Kinder lernen lesen!“ – Die Einschulung der 1. Klässler 2014

Sie befinden sich hier: Grundschule > Neuigkeiten > 12. September 2014

Die Einschulung der diesjährigen neuen 1. Klässer der Deutschen Schule in Seoul fand am Samstag, den 30. August statt. „Wolli“ das Schaf empfing einen großen Teil der neuen 1. Klässler, zusammen mit dem Pfarrer Herr Zamel und der Pastoralreferentin Frau Hassler, schon um 9.15 Uhr bei einem gemeinsamen Gottesdienst und bereitete sie auf den ersten Schultag vor.

Im Anschluss begrüßten der neue Direktor Herr Menne und der Grundschulleiter Herr Rahn die neuen Grundschulkinder bei der offiziellen Einschulungsfeier und erklärten ihnen, dass jetzt nicht nur für sie, sondern auch für die Eltern „der Ernst des Lebens“ beginnen werde.

Mit dem Lied „Alle Kinder lernen lesen!“ wurden die neuen 1. Klässler von den 2. Klässlern begrüßt, nachdem sie das Theaterstück „Der Buchstabenbaum“ aufgeführt hatten, das gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Keßler einstudiert wurde. Am Klavier wurden die Kinder vom Musiklehrer Herr Mäder begleitet.

Dann durften Noemie, Sophia, Nimrod, Alexander, Greta, Felix, Midori, Lucas, Emilia, Leonie und Sebastian endlich ihre Klassenlehrerin Frau Gohlke und die Co-Klassenlehrerin Frau Rhein kennen lernen.  Lola, die Zauberfee, die den Kindern beim Lesen und Schreiben helfen wird, zog nach einander Namen der Einschulkinder aus einer großen Schultüte. Jedes Kind wurde so auf die Bühne geholt und bekam einen Holzmarienenkäfer, als Glückbringer, der an die Schultasche oder das Mäppchen gehängt wurde. Direkt danach begann auch schon die erste Schulstunde, auf die alle Schüler sehr gespannt waren. Während die Kinder sich im Klassenraum vorstellten und den ersten Buchstaben „L“ schreiben übten, konnten sich die Eltern auf dem Schulhof bei Kaffee und Kuchen, der von den Eltern der 2. Klasse gestellt wurde, kennen lernen.

Besonders gespannt waren die Schulkinder auf den Inhalt ihrer schweren und vollen Schultüten, die sie alle ungeöffnet mitnahmen und zu Hause auspacken durften. Die erste Hausaufgabe lautete nämlich schon: Male alle Sachen auf, die sich in deiner Schultüte befinden!